Das Artikelbild, Beitragsbild richtig nutzen

Mit der Version 3.5 von WordPress fand eine Umformulierung der ehemaligen Artikel statt. Wer jetzt nach Artikeln in seinem WordPress Backend sucht wird an gleicher Stelle die Beiträge finden. Wie ich finde eine längst überfällige Änderungen. Der Volksmund spricht von Artikeln, sobald jemand mit einem Onlineshop und WordPress arbeiten ist das Wortchaos perfekt. Verbirgt sich hinter dem Wort Artikel nun ein Eintrag im Blog oder das Produkt im Onlineshop. Durch die Umbenennung ist nun eine klare Trennung entstanden. Aber wofür wird das Beitragsbild genutzt?

Nutzung von WordPress mit Bordmitteln

WordPress liefert bereits einen großen Leistungsumfang im Standardumfang mit. Diese Funktionen sollten wenn möglich genutzt werden.
Oft sehe ich das Blogger Ihre Beitragsbilder über den Editor einfügen. Im Grunde ist das auch nicht schlimm. Jedoch verbaut man sich damit andere Funktionen die durch die Nutzung eines Beitragsbildes genutzt werden können.

Funktionen mittels des Beitragsbildes

  • Weiterführende Beiträge mit Bild als Thumbnail
  • Anzeige der Beitragsbilder in unterschiedlichen Größe
  • Kompatibilität für Plugins, welche das Beitragsbild nutzen

Wie nutze ich das Beitragsbild

beitragsbild-in-wordpress-festlegen
So legt Ihr das Beitragsbild in WordPress fest

Beitragsbild festlegen

Um das das Beitragsbild zu nutzen geht Ihr ähnlich vor wie beim einfügen in euren Beitrag.
In der rechten Spalte findet Ihr ein Feld mit der Überschrift “Beitragsbild”, darunter klickt Ihr auf den Link “Beitragsbild festlegen”.

Beitragsbild-auswählen
Jetzt das gewünschte Beitragsbild auswählen

Beitragsbild auswählen

Nachdem Ihr auf Beitragsbild auswählen geklickt habt, öffnet sich die Medienverwaltung. Über diesen Bildschirm können bereits hochgeladene Bilder eingefügt werden. Möchtet Ihr ein neues Bild nutzen, dann könnt Ihr es per Drag & Drop von eurem Computer hinzufügen. Dazu zieht Ihr einfach die Bilder von eurem Computer auf diesen Bildschirm, dieser färbt sich dadurch Blau. Jetzt werden die Bilder hochgeladen, je nach Internetleitung und Größe der Bilder kann dies etwas dauern.

Beitragsinformationen hinterlegen

Bildinformationen
Informationen über das Bild hinterlegen

Das Bild ist hochgeladen und ausgewählt. Zusätzlich können jetzt Bildinformationen hinterlegt werden.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Einbinden eines Bilder werden diese Informationen jedoch nicht standardmäßig für das Beitragsbild auf der Webseite eingefügt und können zur Zeit auch vernachlässigt werden. Selbst mit ein paar Tricks können nur die Informationen von Alternativtext und Beschreibung ausgelesen werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann diese ausfüllen und freut sich wenn die Funktion durch WordPress unterstützt wird.

Autor: Marcus

Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Conversion Junkies. Zu meinen Themenschwerpunkten gehört das technische SEO, Entwicklungen im E-Commerce und Programmierung von Shopware und WordPress Plugins. Dieses Wissen gebe ich in Schulungen und Consultings gern weiter. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Fragen. Ich antworte darauf gern. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an marcus@conversion-junkies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.