Ab wann lohnen sich Bewertungsplattformen für meinen Onlineshop?

Bewertungen im Internet sind super – das wissen wir und das wissen die Kunden unserer Kunden. Denn wer mag sie nicht, die Sternchenbewertungen und Nutzerkommentare, die uns dabei helfen, schneller eine Kaufentscheidung zu treffen. Das Problem dabei ist aber, die meisten Bewertungsplattformen, welche solche Bewertungen einsammeln, kosten Geld. Und als Onlinehändler fragt man sich deshalb: Ab wann lohnt sich das für mich?

Ich erläutere Ihnen in diesem Beitrag anschaulich, wieso und ab wann es Sinn macht, Bewertungsplattformen zu nutzen.

Mehr Umsatz durch Bewertungen

Wenn es um die wirtschaftliche Entscheidung geht, ob sich der Einsatz von einer Bewertungsplattform lohnt, dann sind vor allem zwei Kennzahlen für Onlinehändler wichtig:

  1. Mehr Umsatz durch Bewertungsplattformen (mindestens 10%)
  2. Bewertungen nach der Aufforderung zur Abgabe einer Bewertung (optimal 10%)

Diese beiden Kennzahlen sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, wenn Sie sich mit dem Thema Bewertungsplattformen beschäftigen. Was genau sie bedeuten, darauf komme ich später nochmal zurück.

Bewertungsplattformen für Onlinehändler

Doch zuerst einmal einen kurzen Überblick zu den Bewertungsplattformen, denn im Internet gibt es unzählige davon. Bei der richtigen Auswahl einer Plattform sollten Sie sich als Onlinehändler deswegen folgende Fragen stellen.

  • Wie sehr vertrauen Kunden dem Siegel der Plattform?
  • Wie sammelt die Plattform die Bewertungen ein?
  • Wo können die Bewertungen überall angezeigt werden?
  • Wie werden die Bewertungen langfristig archiviert?
  • Wie kann ich die Bewertungen moderieren?

Was verbirgt sich hinter diesen Fragen, die Sie sich stellen sollen? Hier die Aufklärung dazu:

Wie sehr vertrauen Kunden dem Siegel der Plattform?

Der Mehrumsatz in ihrem Onlineshop durch ein Bewertungssiegel werden Sie nur erreichen, wenn die Kunden in ihrem Shop das Siegel kennen und diesem vertrauen. Deswegen ist der Einsatz eines Bewertungssiegel im ersten Schritt keine Kostenentscheidung, sondern eine Qualitätsentscheidung gemessen an der Qualität der Bewertungsplattform.

Wie sammelt die Plattform die Bewertungen ein?

Hier sollten Sie sich genau ansehen, woher die Bewertungen kommen. Unterstützt Sie die Plattform dabei, Bewertungen von ihren Kunden zu erhalten, ist dies ein Pluspunkt und einer der Mehrwerte der Plattform. Sammelt die Plattform dagegen nur Bewertungen von Drittplattformen wie Facebook oder GoogleMyBusiness ein, kann sie nur eine Ergänzung zu bereits bestehenden Bewertungssiegeln sein.

Wo können die Bewertungen überall angezeigt werden?

Die meisten Bewertungsplattformen liefern die Bewertungen auch an Google. Aber hier sollten Sie prüfen, ob die Bewertungen nur im organischen Bereich oder auch bei Google AdWords und Google Shopping angezeigt werden. Wenn Sie über diese Dienste werben, die Bewertungen von der Plattform dort aber nicht ausgeliefert werden, hilft ihnen das am Anfang nicht viel weiter.

Wie werden die Bewertungen langfristig archiviert?

Da viele Dienste von Beginn an kostenpflichtig sind, sollten Sie hier genau nachfragen, was mit den Bewertungen passiert, wenn Sie den Dienst mal pausieren? Verschwinden diese und müssen Sie bei einem Neustart auch wieder neu beginnen, sollten Sie sich den Einsatz der Bewertungsplattform genau überlegen.

Wie kann ich die Bewertungen moderieren?

Eine Moderation von Bewertungen ist Pflicht. Denn wie sollen Sie ansonsten auch auf negative Bewertungen reagieren? Die professionellen System bieten dafür eine Lösung an. Fragen Sie deswegen nach, wie Sie auf negative Bewertungen reagieren können und ob die Plattform auch bereit ist, unsachliche oder beleidigende Bewertungen zu löschen.

Ab wann lohnen sich Bewertungsplattformen?

Ob sich der Einsatz einer Bewertungsplattform lohnt, ist einerseits von den Gebühren der Plattform abhängig, andererseits aber auch von den möglichen zu erreichenden neuen Bewertungen auf der Plattform. Google AdWords oder Google Shopping zeigen zum Beispiel nur dann Bewertungen an, wenn Sie bereits 50 Bewertungen mit mindestens 3,5 von 5 Sternen erhalten haben. Dies bedeutet, haben Sie zu wenige Bestellungen pro Monat, werden Sie zwar Bewertungen sammeln, aber der Effekt des höheren Umsatzes wird sich erst viel später einstellen.

Wenn Sie Ihre Kunden dazu auffordern, Bewertungen abzugeben, kommen bei guten Bewertungsplattformen im Durchschnitt 10% der Käufer dieser Aufforderung nach. Das bedeutet, auf 100 verkaufte Produkte bekommen Sie in etwa 10 Bewertungen. Um einschätzen zu können, ob und wie schnell sich Ihr Investment lohnen wird, müssen Sie sich deshalb auch die Frage stellen, wieviele Bewertungen pro Monat realistisch gesammelt werden können.

In der folgenden Tabelle erhalten Sie eine Übersicht, wie lange es mit wieviel verkauften Produkten dauert, bis die Bewertungen zum Beispiel auch bei Google Shopping angezeigt werden.

Bestellungen pro Monat neue Kundenbewertungen Dauer in Monaten bis sinnvoll
50 5 10 Monate
100 10 5 Monate
200 20 2,5 Monate
500 50 1 Monat
1000 100 >1 Monat
1000+ 100+ >1 Monat

Zur anschließenden Berechnung des Kosten-Nutzen-Faktors wird nun noch die zweite der beiden Eingangs erwähnten Zahlen hinzugezogen. Laut dieser können Sie mit einem groben Mehrumsatz von rund 10% kalkulieren, sobald Sie das Bewertungssiegel in ihrem Shop integriert haben und dieses über genügend Bewertungen verfügt.

In der folgenden Tabelle bekommen Sie einen Überblick, ab welchem Umsatz sich die Präsenz auf einer Bewertungsplattform rechnet. Die Tabelle kann allerdings nur als erste Orientierung dienen, da sich die Kosten pro Monat von Plattform zu Plattform unterscheiden.

Jahresumsatz monatliche Kosten Kosten/Nutzen Verhältnis
10.000,00 € 150,00 € -800,00 €
20.000,00 € 150,00 € 200,00 €
50.000,00 € 150,00 € 3.200,00 €
100.000,00 € 200,00 € 7.600,00 €
200.000,00 € 250,00 € 17.000,00 €
500.000,00 € 300,00 € 46.400,00 €
1.000.000,00 € 350,00 € 95.800,00 €
2.000.000,00 € 400,00 € 195.200,00 €
5.000.000,00 € 450,00 € 494.600,00 €
10.000.000,00 € 500,00 € 994.000,00 €

Mit dem folgenden Rechner können Sie selber schnell ausrechnen, ob sich eine Bewertungsplattform für Sie lohnen könnte. Kalkuliert wird in dem Rechner mit einem Mehrumsatz von 10%, sobald man das Siegel aktiviert.



Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie diese einfach in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.