Mit dem Videoeditor von YouTube schnell Videos erstellen

Diesmal möchte ich euch erklären wie ihr mit dem Videoeditor von YouTube schnell eigene Videos zusammen schneiden könnt. Dazu logt ihr euch in den euren YouTube Kanal ein und ladet die Videos hoch, die ihr zukünftig zusammen schneiden möchtet.

1. Videos bei YouTube hochladen

Zuerst ladet ihr die Videos bei YouTube hoch. Dafür benötigt ihr natürlich einen YouTube-Account. Wie ihr diesen anlegen könnt, erkläre ich euch hier (YouTube Account anlegen). Den Videos vergebt ihr einen eindeutigen Namen und am Besten eine fortlaufende Zahl. Warum ich dies empfehle, erkläre ich euch noch später. Zudem solltet ihr darauf achten, dass eure Videos als privat oder nicht öffentlich gekennzeichnet sind, damit sie nicht sofort in der YouTube-Suche erscheinen.

Mit der Suche könnt ihr schnell nach Videos im YouTube Editor suchen
Mit der Suche könnt ihr schnell nach Videos im YouTube Editor suchen

2. Videoeditor von YouTube aufrufen

Jetzt ruft ihr den Video-Editor von YouTube auf. Diesen findet ihr unter www.youtube.com/editor. In dem Editor werden euch alle Videos angezeigt, die ihr hochgeladen habt. Damit ihr schnell die Videos findet, die ihr zusammenfügen oder schneiden wollt, gebt ihr in der Suche den eindeutigen Namen ein, welchen ihr euren Videos zuvor vergeben habt.

3. Videos auf Video-Timeline im Editor einfügen

Jetzt klickt ihr Video für Video an und zieht diese auf die Timeline. Ihr könnt auch auf dem +-Symbol in der oberen Ecke der Videos drauf klicken, um die Videos hinzu zufügen. Wollt ihr nichts weiter verändern, gebt ihr dem Video noch einen Namen und klickt auf “veröffentlichen” und schon habt ihr ein Video aus mehreren Videos zusammen geschnitten.

Im YouTube Editor könnt ihr auch Übergänge zwischen den Videos einfügen.
Im YouTube Editor könnt ihr auch Übergänge zwischen den Videos einfügen.

4. Effekte bei dem Videoeditor von YouTube

Ihr könnt aber in dem Video noch Text oder Übergänge hinzufügen.

Text hinzufügen

Im Videoeditor fügt ihr zwischen den einzelnen Videos Texte ein. Den Text könnt ihr zum Beispiel dafür verwenden, wenn ihr Zwischennachrichten wie “Jetzt wirds spannend” oder “Achung!” in euren Videos einfügen möchtet.

Wenn ihr Text in das Video einbinden möchtet, dann solltet ihr auf “bearbeiten” in den einzelnen Videos klicken.

Übergänge einfügen

In dem Videoeditor könnt ihr auch Übergänge zwischen den einzelnen Videosequenzen einfügen. Bei YouTube findet ihr hierzu eine große Palette an Übergängen. Klickt euch am Besten einfach mal durch den Editor und seht selber nach, welcher Übergang euch am Besten gefällt.

Wenn ihr fertig seid, braucht YouTube etwas Zeit, bis ihr euch das Video ansehen könnt.
Wenn ihr fertig seid, braucht YouTube etwas Zeit, bis ihr euch das Video ansehen könnt.

5. Videoanleitung zum Videoeditor von YouTube

In dem folgenden Video zeige ich euch den Editor noch einmal an einem praktischen Beispiel. Für unser Gammelfood-Projekt nutze ich den Editor um die einzelnen Videos zu einem gesamten Video zusammen zu schneiden.

Und jetzt bist du dran

Hast du den Videoeditor von YouTube schon ausprobiert und noch etwas cooles herausgefunden? Dann schreibe dies einfach in die Kommentare und hilf anderen YouTubern dabei, bessere Videos zu erstellen.

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

2 Gedanken zu „Mit dem Videoeditor von YouTube schnell Videos erstellen“

  1. Eine schöne und hilfreiche Schritt- für Schritt-Anleitung. Der Youtube-Editor kommt zwar an die Funktionsvielfalt spezialisierter Videobearbeitungsprogramme wie “PowerDirector” (auch in puncto Schnitt-Präsision) noch nicht ran. Aber wie man Youtube/Google so kennt, werden die bestimmt nach und nach weitere Funktionen andocken. Zudem wird hier der eigene PC nicht mit der Renderei belastet – sobald man den Auftrag erteilt hat, wird das in der Cloud erledigt und man kann sich um Anderes kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzbedingungen)