Einbruch der Besucherzahlen auf einer Website bei Google Analytics

Für einen Betreiber einer Website sind Statistiken besonders wichtig. Schließlich will man gerne wissen, wie viele Besucher in den letzten Tagen die Website besuchten, woher diese kamen und für welche Artikel oder Angebote sie sich auf der Website besonders interessierten. Eines der beliebtesten kostenfreien Auswertungstools für Webseiten ist Google Analytics. Doch wenn man damit beginnt sich allzu sehr auf die Auswertung von Google Analytics zu verlassen, kann man auch schnell mal in die Irre geführt werden.

Einbruch der Besucherzahlen kann auch an Google Analytics liegen

Ich arbeite seit knapp fünf Jahren mit dem Tool von Analytics und bisher gab es kaum einen Tag, an dem das Tool nicht richtig funktionierte. Mit der Zeit gewöhnt man sich sehr intensiv an den Wahrheitsgehalt der Zahlen, so dass man bei Einbrüchen alles Mögliche vermutet, aber eben nicht den Fehler bei Google Analytics sucht. Doch wie findet man heraus, ob der Einbruch bei der Website zu suchen ist oder es sich nur um einen Fehler bei der Statistik von Google Analytics handelt?

Hierzu empfehle ich folgende Vorgehensweise, mit der man sehr schnell herausfinden kann, ob der Fehler bei Google liegt oder ob es sich um einen anderen Fehler handelt. Wenn es zu einem plötzlichen Einbruch der Besucherzahlen bei Google Analytics kommt, sollte man zuerst die eigene Serverstatistik aufrufen. Ist auch hier ein Einbruch zu verzeichnen, dann funktioniert Google Analytics einwandfrei. Zeigen die Zahlen jedoch keinen Einbruch, dann weiß man bereits, dass der Fehler bei Google Analytics liegt.

Ist der Einbruch ein technisches Problem? – Webmastertools können helfen

Sofern die meisten Besucher auf einer Webseite durch die Suchmaschine von Google vermittelt werden, besitzt man noch eine weitere Möglichkeit zu überprüfen, ob der Fehler bei Google Analytics zu finden ist. Hierzu logt man sich in das Webmastertool von Google ein, sofern man seine Webseite bereits mit diesem Tool verknüpft hat. Das Webmastertool von Google ist ebenfalls kostenfrei und soll Webmastern helfen, ihre Webseiten zu verbessern. Unter der Rubrik „Suchanfragen“ erfährt man, wie oft die eigene Webseite in den Suchergebnissen von Google angezeigt wurde und wie oft auf den angezeigten Suchergebnissen ein Klick erfolgte. Sind an dieser Stelle die Zahlen höher, wie die angegeben Zahlen an dem Tag des Einbruchs der Besucherzahlen in Google Analytics, weiß man mit Sicherheit, der Fehler liegt bei Google Analytics.

Stimmt die Anzahl der indexierten Seiten? – XML-Sitemap beantwortet diese Frage

Wenn es jedoch zu einem starken Einbruch der Besucher kam und eine Fehlfunktion von Google Analytics auszuschließen ist, dann kann man schnell über die Webmastertools herausfinden, ob die eigene Webseite noch bei Google gelistet ist. Hierfür sollte man vorab eine XML-Sitemap bei Google eingereicht haben. In den Webmastertools findet man unter der Rubrik „XML-Sitemap“ die Anzahl der übermittelten Seiten. An derselben Stelle steht auch die Anzahl der Seiten die sich im Google Index befinden. Sinkt die Zahl der indexierten Seiten der eigenen Website Tag für Tag, dann stimmt irgendetwas mit der Website nicht. Was dies ist, kann man an dieser Stelle nicht sagen.