Aufrufe auf Mobilgeräten von Websites – 2. Halbjahr 2012

Vor rund einem halben Jahr habe ich mir die mobilen Aufrufe von Websites etwas genauer angesehen. Auslöser dafür war eine Bemerkung eines Interessenten, der meinte, heute erfolgten die meisten Seitenaufrufe bereits von Mobilgeräten. Dass dem im Allgemeinen nicht so ist, zeigen die Zahlen. Doch in der Zwischenzeit erkennt man auch einen Trend, welcher zeigt, den mobilen Bereich sollte man nicht außer acht lassen. Hier nun die Zahlen vom letzten Halbjahr 2012.

Die mobilen Aufrufe sind im letzten halben Jahr um 3,5 Prozent gestiegen

Für die Zahlen habe ich mir 10 Webseiten genauer angesehen, welche jede mindestens 1.000 Besucher im Monat verzeichnen konnte. Insgesamt erhielten diese 10 Webseiten im letzten Halbjahr 2012, 438.143 Besucher. 60.276 Besucher besuchten diese Webseiten mit Mobilgeräten. Dies entspricht 13,76 Prozent aller Besucher.

Die Anzahl der mobilen Aufrufe ist somit in den letzten sechs Monaten weiter gestiegen, von 10,3 auf 13,76 Prozent (in der Grafik aufgerundet auf 13,8 Prozent). Der Anstieg scheint auf den ersten Blick unbedeutend zu sein, doch meiner Meinung nach wird sich dieser Trend vorerst fortsetzen. Im Besonderen sieht man dies bei Webseiten, die Informationen anbieten, welche gerne gesucht werden. Dabei handelt es sich um Newswebseiten oder private Blogs. Auf diesen Webseiten liegt der mobile Anteil bei rund 20 Prozent.

Mobile Zugriffe auf Websites im 2. Halbjahr 2012

Die mobilen Aufrufe auf Webseiten von Unternehmen liegen unter 5 Prozent

Bei Unternehmenswebseiten liegt der Wert im Allgemeinen immer noch unter der 5 Prozent Grenze. Dies sollte man im Besonderen dann berücksichtigen, wenn man als Unternehmen darüber nachdenkt zukünftig auch eine mobile Version der eigenen Website anzubieten. Ich kann dies nur empfehlen, wenn man eh darüber nachdenkt, den Webauftritt komplett zu überarbeiten. In diesem Fall schließe ich mich der Meinung einiger Designer an, die nach der Strategie “Mobile First” arbeiten.

Mobile Website für Unternehmen – Ja oder Nein?

Natürlich kann ich an dieser Stelle keine konkreten Empfehlungen geben. Dies ist von der jeweiligen Situation abhängig. Im Allgemeinen sehe ich aber immer wieder, dass Unternehmen sehr viel Geld in das Aussehen ihrer Website investieren, weil man meint, darüber kommen dann auch die Besucher. Dem ist jedoch leider nicht so. Die Besucher kommen in erster Linie über die Inhalte auf einer Website. Wenn man als Unternehmen somit über wenige Besucher klagt, sollte der erste Schritt sein, die Anzahl der Besucher zu erhöhen. Als Richtwert empfehle ich 1.000 Besucher pro Monat, was aber auch abhängig ist von der jeweiligen Branche.

Erst danach kann man bei einer bestehenden Website über eine mobile Version nachdenken. Als Vorbereitung empfehle ich hierfür einen Blick in die Zugriffszahlen zu werfen und heraus zu filtern, wieviele der Besuche über Mobilgeräte kamen. Auch hier kann ich als Richtwert die 10 Prozentmarke empfehlen. Liegt der Wert darüber, sollte man über eine mobile Lösung nachdenken.

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzbedingungen)