Mobil, Desktop oder Tablet? – Die Zahlen vom 1. Halbjahr 2018

Was hat sich getan in der Nutzung der verschiedenen Endgeräte? Dies habe ich für das letzte Halbjahr ausgewertet und dabei einen wichtigen Punkt festgestellt. Die mobile Nutzung hat in der Zwischenzeit auch die Onlineshops voll im Griff.

Jedoch sollten Sie die Zahlen mit Vorsicht genießen, denn bei der eigenen Webseite oder dem eigenen Onlineshop kann es ganz anders aussehen. Hierzu mal ein paar Bezugsgrößen aus den ausgewerteten Statistiken. Der niedrigste Werte in einem Onlineshop bei der mobilen Nutzung lag bei 27%, der Höchste bei 66%. Der Abstand ist bei Webseiten sogar noch größer. Hier lag der niedrigste Werte bei der mobilen Nutzung bei 9% und der höchste Werte bei 74%.

Mobile Aufrufe in Onlineshops und auf Webseiten

Onlineshops: Bei den Onlineshops legte die mobile Nutzung um rund 2% zu, während die Desktopnutzung um rund 2% sank. Damit sind erstmals die Gesamtaufrufe im mobilen Bereich höher als im Desktopbereich. Die Nutzung von Tablets ist ungefähr gleich geblieben wie im Halbjahr zuvor.

Websites: Die mobile Nutzung konnte erneut zulegen, diesmal sogar um rund 12%. Die Desktopnutzung hat in demselben Zeitraum um 13% abgenommen. Die Nutzung auf Tablets legte ebenfalls um rund 1% zu.

Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2018 – 1.Halbjahr

Geschwindigkeit ist wichtig: Neben dem Optimieren auf Mobil, sollten Sie heute vor allem auch auf die Ladegeschwindigkeit achten. Diese sollte bei Desktop nicht länger als 1,5 Sekunden und bei Mobil nicht länger als 3 Sekunden sein. Benötigt ihre Webseite länger zum laden, werden Sie dadurch Besucher verlieren.

Wie habe ich ausgewertet?: Ich habe mir aus jedem Bereich 10 verschiedene Webseiten angesehen, bei deren wir über die Analytics Daten verfügen. Alle Seiten hatten in den vergangenen 6 Monaten mehr als 50.000 Sitzungen. In Summe waren es jeweils bei den Webseiten und bei den Onlineshops über 1,6 Millionen Aufrufe.

Wo finden Sie ihre Werte in Google Analytics?: Die Zahlen zu den mobilen Aufrufen finden Sie bei Google Analytics unter: Besucher – Mobil – Übersicht.

Historie – Entwicklung der mobilen Aufrufe

Daten alle Seiten von 2013 bis Ende 2014

Zeitraum Desktop Mobil Tablet
2013 – 1. Halbjahr 85,20% 9,10% 5,80%
2014 – 1. Halbjahr 76,10% 14,40% 9,40%
2014 – 2. Halbjahr 71,40% 18,20% 10,40%

Daten Webseiten ohne Onlineshops von 2015 bis 2018

Zeitraum Desktop Mobil Tablet
2015 – 1.Halbjahr 60,50% 29,50% 10%
2015 – 2.Halbjahr 57,10% 32,30% 10,60%
2016 – 1.Halbjahr 54,40% 35,10% 10,50%
2016 – 2.Halbjahr 52,60% 37,30% 10%
2017 – 1.Halbjahr 56,60% 33,20% 10,20%
2017 – 2.Halbjahr 46,10% 43,30% 10,60%
2018 – 1.Halbjahr 33,70% 55,00% 11,30%

Daten Onlineshops von 2015 bis 2018

Zeitraum Desktop Mobil Tablet
2015 – 1.Halbjahr 75,30% 13,40% 11,40%
2015 – 2.Halbjahr 59,80% 24,90% 15,30%
2016 – 1.Halbjahr 56,70% 28% 15,20%
2016 – 2.Halbjahr 51,30% 33,50% 15,20%
2017 – 1.Halbjahr 46,20% 39,20% 14,60%
2017 – 2.Halbjahr 43,00% 42,50% 14,50%
2018 – 1.Halbjahr 41,60% 44,40% 14,00%

2017

1. Halbjahr 2017: Erstmals seit längerer Zeit konnten die Desktopaufrufe bei den ausgewerteten Websites wieder zulegen. Die mobilen Aufrufe verloren dagegen etwas an Aufrufen. Bei den Onlineshops legten die mobilen Zugriffe weiter zu.

2. Halbjahr 2017: Die mobile Nutzung konnte über alle Seiten um rund 10% zulegen. Die Desktopnutzung hat in demselben Zeitraum um 10% abgenommen. Konstant geblieben war dagegen damals die Nutzung von Tablets. Bei den Onlineshops legte die mobile Nutzung um rund 3 Prozent zu, während die Desktopnutzung um rund 3% sank. Die Nutzung von Tablets blieb ungefähr gleich.

Grafik zur Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2017
Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2017

2016

1. Halbjahr 2016: Die mobilen Aufrufe von Webseiten stiegen im Verhältnis zum letzten Halbjahr weiter an. Jedoch nur noch leicht, ohne größere Sprünge. Um fast 3 Prozent legte diesen Aufrufe zu. Bei Onlineshops gab es ebenfalls einen leichten Anstieg der mobilen Nutzer um fast 4 Prozent.

2. Halbjahr 2016: Die mobilen Aufrufe von Webseiten und Onlineshops stiegen im Verhältnis zum letzten Halbjahr weiter an. Jedoch nur noch leicht, ohne größere Sprünge. Diese Aufrufe gehen vor allem zu Lasten der Desktopaufrufe, während sich die Aufrufe auf Tablets kaum veränderten

Grafik zur Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2016
Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2016

2015

1. Halbjahr 2015: Im ersten Halbjahr wertete ich Webseiten und Onlineshops erstmalig getrennt voneinander aus. Alle Seiten hatten mehr als 20.000 Seitenaufrufe im ersten Halbjahr 2015. Dabei fiel mir auf, dass Webseiten mit Partyinfos und Spaßcharakter, ich würde diese mal unter den Begriff “Casual Websites” zusammenfassen, zum Teil mehr mobile Aufrufe erhielten als Aufrufe über den Desktop. Der Anteil der mobilen Aufrufe bei Onlineshops war dagegen viel geringer. Jedoch gab es bei den Onlineshops einen höheren Anteil an Aufrufen bei den Tablets, was für das typische Couch-Shopping spricht.

2. Halbjahr 2015: Im 2. Halbjahr 2015 sind die mobilen Aufrufe von Webseiten im Verhältnis zum letzten Halbjahr weiter angestiegen. Jedoch nur noch leicht, ohne größere Sprünge. Massiv haben sich dagegen die mobilen Aufrufe von Onlineshops verändert. Nach meinen Daten haben sich die mobilen Aufrufe im Vergleich zum letzten Halbjahr fast verdoppelt.

Grafik zur Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2015
Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2015

2014

1. Halbjahr 2014: Im 1. Halbjahr 2014 wertete ich 10 Webseiten mit deutschen Inhalten aus, die insgesamt über 1 Million Besucher hatten. Der Anteil der mobilen Nutzer lag auf diesen Seiten im Durchschnitt bei 14,4 Prozent (niedrigster Wert: 6,19 Prozent, höchster Wert: 36,84 Prozent). Bei der Tabletnutzung lag der Wert im Durchschnitt bei 9,4 Prozent (niedrigster Wert: 4,27 Prozent, höchster Wert: 16,49 Prozent).

2. Halbjahr 2014: Im 2. Halbjahr wertete ich 10 Webseiten mit deutschen Inhalten aus, die insgesamt über 1 Million Seitenaufrufe hatten. Der Anteil der mobilen Nutzer lag auf diesen Seiten im Durchschnitt bei 18,2 Prozent (niedrigster Wert: 7,49 Prozent, höchster Wert: 42,59 Prozent). Auch die Tabletnutzung ist weiter gestiegen, wenn auch nur marginal. Dieser Wert lag im Durchschnitt bei 10,4 Prozent (niedrigster Wert: 3,73 Prozent, höchster Wert: 16,69 Prozent).

Grafik zur Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2014
Entwicklung der Nutzung Desktop, Mobil und Tablet 2014

2013

2013 prognostizierte Google, dass die mobilen Internetaufrufe, die Aufrufe im Desktopbereich übertrumpfen werden. Dies ist jedoch nicht eingetreten, obwohl die Aufrufe 2013 bei Smartphones und Tablets immer weiter stiegen.

Für das Jahr 2013 werte ich acht Webseiten über das 1. Halbjahr mit über 800.000 Seitenaufrufen aus. Dabei kam ich auf folgende Werte, was die mobilen Aufrufe, die Aufrufe über Tablets und die Aufrufe über Desktop PCs betraf: 9,1 Prozent aller Aufrufe erfolgten mobil, 5,8 Prozent der Seitenaufrufe kamen über Tablets und 85,2 Prozent der Aufrufe erfolgten über einen Desktop PC.

Der geringste Wert von einer der acht Webseiten im mobilen Bereich lag bei 3,41 Prozent, der höchste Wert bei 22,05 Prozent. Auf Tablet PCs lag der geringste Wert bei 2,48 Prozent und der höchste Wert bei 12,26 Prozent.

Kuchendiagramm mit Seitenaufrufen
Seitenaufrufe von Webseiten auf dem Desktop, Tablet und Smartphone – Zahlen vom 1.Halbjahr 2013

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

4 Gedanken zu „Mobil, Desktop oder Tablet? – Die Zahlen vom 1. Halbjahr 2018“

  1. Vielen Dank für die Analyse.

    Mich würde zusätzlich noch die Conversion Rate Unterschiede von Mobile, Tablet und Desktop interessieren. In einem von meinen Online Shops habe ich ca. 52% Traffik über Mobile und Tablet, aber nur 15% Umsatz darüber. Obwohl die Seite für mobile Endgeräte optimiert wurde.

    Mich würde hier mal interessieren wie es anderen so ergeht.

    1. Hi Dirk,
      Conversionrates kann man leider überhaupt nicht pauschalisieren. Diese sind von zu vielen Faktoren abhängig, unter anderem auch der Branche.

      Allgemein können wir aber sagen, dass die Conversionrate auf Desktopgeräten in einem Onlineshop höher ist, als bei Mobil. Jedoch darf man dabei auch nicht vergessen, dass sich viele Nutzer über Mobil informieren und anschließend über Desktop kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzbedingungen)