Blogger für Gastbeiträge über Facebook finden und organisieren

In diesem Beitrag erfährst du wie wir Gastbeiträge für Onlinehändler organisieren, die physische Produkte verkaufen. Die Voraussetzung für die Gastbeiträge ist allerdings, du brauchst Händler welche Testmuster rausrücken. Alles was danach folgt, wie zum Beispiel wie du an die Gastblogger bei Facebook kommst und wie du die Beiträge organisierst, darüber berichte ich hier.

1. Vorbereitung

Wie bereits erwähnt handelt es sich in diesem Beitrag um Gastbeiträge in Form von Produktrezessionen, die aber nichts mit dem Hersteller, sondern mit dem Händler zu tun haben. Es geht deswegen bei den Beiträgen in erster Linie darum Reputation zu schaffen und den Händler ins Gespräch zu bringen und nicht darum ein bestimmtes Produkt zu verkaufen.

Strategie für Gastbeiträge festlegen

Ich empfehle maximal 2 Gastbeiträge pro Monat zu organisieren. Alles andere ist um einiges aufwendiger, zumal man die Anzahl nicht einfach ohne weiteres nach oben skalieren kannst.

Bevor du mit einer Aktion beginnst ist es wichtig die Testprodukte bereits vorhanden vorliegen zu haben. Der Preis des Testprodukts spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Ich empfehle einen Wert zwischen 10 bis 30 Euro im Einkauf.

Mein Hinweis: Sollte der Preis des Testprodukts einmal viel höher sein, sollte man vor dem Versenden die Produktrezension unterzeichnen lassen. Wie diese aussehen kann, siehst du hier.

Zudem solltest du dir vorab ein paar Gedanken darüber machen was du von dem Beitrag erwartest. Soll es nur ein Textbeitrag sein, oder soll dieser auch Bilder und Videos enthalten?

Mein Tipp: Versuche so wenig Vorgaben wie nur irgendwie möglich zu machen. Destomehr Vorgaben du machst, desto geringer wird die Chance einen Blogger zu finden.

Facebook Communitys beitreten

Die beste Chance einen Gastblogger zu finden hast du nach unseren Erfahrungen über Facebook. Hier gibt es sehr viele Gruppen in denen sich Gastblogger, aber vor allem Produkttester zusammen geschlossen haben. Tritt deswegen diesen Gruppen bei.

Du findest die Gruppen in dem du in der Suche von Facebook Produkttester eingibst und anschließend nach Gruppen filterst. Suche dir die Gruppen raus in denen sich mehr als 1.000 Mitglieder tummeln und die mindestens 5 neue Anfragen pro Woche erhalten.

Mein Hinweis: Tritt den Gruppen mit deinem Privatprofil bei. Plane auch etwas mehr Zeit ein, denn bei manchen Gruppen dauert es etwas bevor du freigeschalten wirst.

2. Blogger für Gastbeitrag finden

Produkt zum Test anbieten

Sobald du für die Facebook Gruppen freigeschalten bist, poste in einer und nur in einer Gruppe dein Gesuch.

Verwende hierzu ein schönes Bild und schreibe klar die Bedingungen in den Post was ihr von dem Gastblogger erwartet. Sage den Mitgliedern in der Gruppe, dass diejenigen welche sich für Test interessieren sollten, ihren Blog in die Kommentare posten sollen.

Hier findest du noch mal dazu eine kleine Checkliste inklusive einem Vorschlag, wie so ein Post aussehen könnte.

Mein Tipp: Erwähne, dass du einen Link zu deinem Onlineshop haben möchtest. Optimal ist es wenn du noch einen Blog hast. Dann biete den Blog als Alternative an. Blogger verlinken lieber Blogs als Onlineshops.

Reaktionen beobachten und reagieren

Beobachte anschließend zeitnah (mindestens 6 pro Tag) die Reaktionen auf dein Gesuch. Beantworte Fragen schnell und immer indem du den Fragenden in deiner Antwort erwähnst (erwähnen kannst du andere Mitglieder mit dem @-Zeichen + Namen des Mitglieds)

Folgende Fragen tauchen mit großer Wahrscheinlichkeit auf:

  • Worum genau geht es?
  • Was bezahlt ihr für den Beitrag?
  • Gibt es einen festen Termin?
  • Hab nur eine Facebook Fanpage. Geht das auch?

Wann das Gesuch beenden?

30 Blogger +

Haben sich 30 Blogger beworben, dann beende die Aktion mit dem Hinweis, dass du jetzt einen Blog aussuchen und dich noch mal melden wirst. Bedanke dich auf jeden Fall für das Interesse.

3 Tage und viele Blogger

Sollten sich nicht so viele Blogger für einen Gastbeitrag interessieren, dann warte 3 Tage und wähle anschließend aus den Bloggern aus, welche sich beworben haben.

Kein Interesse

Interessiert sich niemand für dein Produkt, dann poste nach einer Woche den Beitrag in der nächsten Gruppe.

Blog und Blogger auswählen

Sobald sich genügend Blogger bei dir beworben haben, musst du dich jetzt nur noch für einen passenden Blogger entscheiden. Wir gehen dazu wie folgt vor:

  1. Frequenz der Postings und Beiträge (mind. 2 pro Woche)
  2. Aufbau der Posting und im Besonderen Qualität der selbstgemachten Fotos
  3. Themenrelevanz (gab es schon mal Beiträge zu dem Produkt?)
  4. Follower und Fans in Social Community (sofern auf der Seite sichtbar)
  5. allgemein Optik des Blogs
  6. Google Trust ermitteln und ob der Blog schon mal abgestraft wurde

Wenn du dich entscheiden hast, schreibe den Blogger per Private Nachricht über Facebook an. Zusätzlich informiere die Gruppe, dass ihr euch für einen Blogger entschieden habt und bedanke dich noch einmal für das Interesse.

3. Erstellen des Gastbeitrag managen

Kontaktdaten per PN anfordern

Per PN (Private Nachricht) schreibst du den Blogger an und fragst nach der Adresse wohin das Produkt verschickt werden soll. Sofern du eine Vereinbarung zuvor unterzeichnen lassen möchtest, frage zusätzlich auch noch nach der E-Mail Adresse. Ansonsten empfehle ich die gesamte Kommunikation über Facebook

Mein Tipp: Bei besonders teuren Produkten würde ich dir empfehlen eine Vereinbarung zu unterzeichnen, dass der Blogger sich auch dazu verpflichtet den Test im Zeitraum X zu schreiben. Wie so eine Vereinbarung aussehen kann, findest du hier.

Produkt verschicken und kontrollieren

Sobald du die Versandadresse hast, verschicke das Produkt so schnell wie möglich. Benachrichtige den Blogger über Facebook wann du das Produkt versenden wirst und zusätzlich wenn du es verschickt hast. Bitte ihn auch darum sich kurz zu melden, wenn das Produkt bei ihm eingetroffen ist.

Gastbeitrag kontrollieren

Nachdem das Produkt verschickt wurde kontrolliere nach Ablauf der vereinbarten Zeit + 1 Woche, ob der Beitrag erstellt wurde. Schreibe hierzu den Blogger an oder schaue auf seinen Blog nach.

Wurde kein Beitrag erstellt, frage per PN nach wann der Beitrag veröffentlicht wird oder ob es derzeit Probleme gibt. In den meisten Fällen wirst du über diesen Weg eine Reaktion erhalten.

Mein Tipp: Solltest du mal keine Reaktion erhalten, versuche es in einem Zeitabstand von 2 Wochen noch 2mal. Anschließend verzichte auf weitere Schritte, sofern du keine Vereinbarung unterzeichnen lassen hast.

Hast du noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast poste diese bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

3 Gedanken zu „Blogger für Gastbeiträge über Facebook finden und organisieren“

  1. Hallo Ronny,

    Deinen Artikel und Deine Ideen für die Gewinnung von Gastbeiträgen über Facebook finde ich sehr anregend. Mir zeigt dies, dass die Gewinnung von Gastbeiträgen über Facebook eine Menge Zeit und Organisation verlangt. Für mich ist von Interesse, wie die Reaktion von den Bloggern ausfiel, welche nicht in die engere Auswahl kamen. Besitzt darüber Erfahrung?

    Noch eine Frage zu dieser Textpassage:

    „Mein Hinweis: Sollte der Preis des Testprodukts einmal viel höher sein, sollte man vor dem Versenden die Produktrezension unterzeichnen lassen. Wie diese aussehen kann, siehst du hier.“

    Mir fehlt da ein Link bei „hier“ oder wie meinst Du diese Textstelle?

    Beste Grüße

    Ralph

    P.S.: Dieser Artikel passt bestens zum #SCBDD 😉

    1. Hallo Ralph,

      zum Link: Da hattest du Recht, da fehlte wirklich ein Link. Der ist jetzt eingefügt 😉

      Zu deiner Frage bzgl. der Reaktionen: Die Reaktionen waren immer sehr entspannt. Es hat sich niemand darüber aufgeregt, dass er nicht ausgewählt wurde. Gerade in den entsprechenden Gruppen ist man dies auch gewöhnt.

  2. Hallo Ronny,

    danke für den Link zu der Checkliste und Deine Antwort auf meine Frage zu den Reaktionen.
    Es wäre doch sehr Schade gewesen, wäre diese Checkliste nie zu erreichen gewesen 😉

    Deine Antwort auf meine Frage zu den Reaktionen erfreut mich. Zeigen die Reaktionen doch einen Grad an Professionalität.

    Beste Grüße

    Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *