Kostenloser Firmeneintrag im Internet bei Google

Vor kurzem erhielt ich ein nettes Angebot für einen Telefonbucheintrag. In diesem wurde mir angepriesen, ich könnte jetzt einen Eintrag für nur 250 Euro tätigen, statt der vormals 2.000 Euro. Dafür würde mein Eintrag auch ein ganzes Jahr in einem Buch stehen, von dem ich denke, es nutzt keiner mehr. Vielleicht bin ich aber auch schon zu Internetaffin, denn anstatt durch ein Telefonbuch zu blättern, ist meine erste Handlung die Suche über Google. Jeder der diese Suchmaschine nutzt, kennt sicherlich die Anzeigen, die bei bestimmten Suchbegriffen erscheinen. Jetzt kann man sich berechtigterweise fragen, was diese kosten. Zum Erstaunen der Telefonbuchverlage, Nichts. Die Einträge sind kostenfrei und wenn jemand auf den Eintrag klickt, berechnet Google ebenfalls nichts. Wie man diesen Eintrag bei Google erstellen kann, möchte ich nachfolgend erörtern.

Google betreibt ein eigenes Branchencenter. Dafür benötigt man allerdings ein Google-Konto, über dieses man anschließend seine Einträge im Branchencenter verwalten kann. Somit ist die einzige Bedingung von Google, der eigene Google Account. Dieser ist schnell angelegt und sobald man das Konto bestätigte, kann man auch mit der Eintragung seines Unternehmens bei Google fortfahren.

google_branchencenter_01

Anschließend beginnt man mit den Eintragungen der wichtigsten Daten von seinem Unternehmen. Neben Adresse und Telefonnummern, sollte natürlich auch nicht eine E-Mail Adresse fehlen. Hinterlegt man gleich noch die Webseite, erhält man dadurch auch schon einen weiteren kostenfreien Backlink, der für die Auffindbarkeit der eigenen Webseite in Zukunft eine wichtige Rolle spielen könnte. Eine kurze Beschreibung rundet den Eintrag ab. Auch hierauf sollte man nicht verzichten, denn desto mehr Informationen Google besitzt, desto besser kann Google die Firma anzeigen. Aus diesem Grund gibt es auch mehrere Kategorien, mit denen sie die Firma genauer bezeichnen können.

google_branchencenter_02

Auf den nächsten Seiten sollten ebenfalls alle möglichen Informationen zur Firma hinterlegt werden. Hier fragt Google nicht nur nach dem Einzugsgebiet, sondern möchte auch gerne ihre Öffnungszeiten wissen. Diese kann man sogar teilen, was zum Beispiel für Restaurants relevant ist, da diese meistens Mittags und Abends geöffnet haben. Auch sollte man Google mitteilen, wie die Kunden bezahlen können. Es gilt auch hier, desto mehr Informationen Google besitzt, desto besser können sich Kunden auf einen Besuch bei Ihnen vorbereiten. Um zukünftigen Kunden das Auffinden zu erleichtern, empfiehlt es sich zudem noch Fotos von dem Firmenobjekt einzustellen oder sogar die Ansprechpartner an dieser Stelle zu hinterlegen. Besitzen Sie schon Videomaterial von ihrem Unternehmen, können Sie dies ebenfalls über YouTube hier einbinden. Zum Beispiel lässt sich somit ein Rundgang durch das Unternehmen oder sogar eine Produktpräsentation integrieren. Für alle Informationen, die Sie sonst noch loswerden wollen, gibt es am Ende noch die Rubrik „Zusätzliche Details“

Zum Schluss sendet man diese Daten an Google. Zur Sicherheit fordert Google Sie jetzt noch auf, sich zu identifizieren. Dies funktioniert über mehrere Wege, jedoch empfiehlt sich die Identifizierung über das Handy. Sofern Sie sich für diesen Weg entscheiden, ist ihr Eintrag in wenigen Sekunden online. Hierzu gibt man bei Google nur seine Telefonnummer an, über diese man anschließend einen Bestätigungscode erhält. Das Zusenden des Codes dauert in der Regel weniger als eine Minute. Mit der Eingabe des Codes aktiviert man letztendlich seinen Firmeneintrag und schon können Nutzer von Google das Unternehmen finden.

Google bietet darüber hinaus noch weitere Funktionen an, mit denen man seine Firma im Internet besser präsentieren kann. So ist es möglich auf spezielle Veranstaltungen hinzuweisen, die innerhalb der nächsten 30 Tage statt finden. Auch Sonderaktionen oder Firmenspecials können über den Firmeneintrag bei der Firma hinterlegt werden. Zudem erhält man über seinen Eintrag auch noch eine kostenfreie Auswertung, wie oft die Firma angezeigt wurde und wie viele Klicks auf den Eintrag erfolgten.

google_branchencenter_03

Leider ist der Zugang zum eigenen Eintrag noch etwas kompliziert. Mit folgenden wenigen Klicks gelangt man trotz aller Hürden sehr schnell auf seinen persönlichen Firmeneintrag.

1. Gehen Sie auf Google Maps ohne einen Suchbegriff in der Suchzeile zu hinterlegen

google_branchencenter_04

2. Klicken Sie anschließend auf „Ihr Unternehmen auf Google Maps“

google_branchencenter_05

3. Auf der folgenden Seite finden Sie in der Fußleiste den Link „Branchencenter-Startseite“. Über diesen Link gelangen Sie auf ihren persönlichen Firmeneintrag

Link zum Google Branchenter: www.google.com/branchencenter