Linkabbau – schädliche Links entfernen oder melden

Früher hieß es immer Linkaufbau und wir brauchen mehr Link für bessere Platzierungen. Nachdem Google in letzter Zeit kräftig gegen Webseiten mit unnatürlichen Linkaufbau vorgeht werden die Töne leiser. Betroffene Webseiten Betreiber bekommen sogenannte blaue Briefe und stehen nun vor der Entscheidung, handeln oder ignorieren?

Was ist ein Linkprofil?

Jede Webseite hat ein Linkprofil, mit jedem gesetzten Link auf die Webseite erweitert sich dieses Profil. Dabei gibt es unterschiedliche Linkquellen.
Jede Linkquelle erfordert seine Schwierigkeit. Einfache Linkquellen sind Webseiten auf dem jeder einen Link setzen kann. Links aus Foren, Blog-Kommentaren oder Branchenbüchern zählen zu den einfachsten Methoden. Schwerer wird es wenn Links auf dem direkten Inhaltsbereich einer Webseite entstehen sollen. Die leichteste Variante sind Pressemeldungen und Artikelverzeichnisse. Gastbeiträge, Artikeltausch oder Advertorial verlangen Zeit und oder Geld um einen Link zu erhalten. Der freiwillig gesetzte Link ist der schwierigste Link, er wird nur dann gesetzt wenn jemand die verlinkte Webseite empfehlen kann.

Warum Links aufbauen?

Links sind bis heute ein wichtiger Bewertungsmaßstab für Suchmaschinen um die Relevanz von Webseiten zu Suchbegriffen zu bewerten. Dabei ist die Assoziationskette folgende: Viele gute Links führen zur besseren Positionen in Suchmaschinen. Daraus resultiert meist ein höheres Besucheraufkommen und am Ende soll ein höherer Umsatz erzielt werden. Aus diesem Grund werden Links manuell aufgebaut, getauscht oder gekauft.

Gibt es Unterschiede bei Links?

Es heißt ein Link ist ein Link. Richtig, aber der Wert eines Links kann stark variieren. Um die Qualität und damit den Wert zu bestimmen können mehrere Kriterien herangezogen werden.

Woher kommt der Link?

Die Herkunft ist ein wichtiger Bestandteil, kommt der Link von einer unbedeutenden Webseite oder von einer großen bekannten Webseite?
Wie themenverwandt ist dieser? Links von relevanten Webseiten sind besser einzuschätzen als von themenfremden Seiten.

Follow oder No Follow

Ein Nofollow Link vererbt kein Linkjuice und fördert damit nicht direkt das Ranking. Der Follow Link vererbt und kann das Ranking fördern.

Von welchem Teil der Seite kommt ein Link?

Eine Webseite ist in mehrere Bereich aufgeteilt. Header-,Content-,Sidebar-,Kommentar- und Footerbereich. Die unterschiedlichen Bereiche werden auch in der Bewertung berücksicht. Links aus dem Kommentar- und Sidebar bereich gelten als nicht sehr hochwertig. Vor dem Boom der Gastartikel galt der Contentbereich als am wertvollsten.

Linktext und Titeltext

Um einen Link zu setzen muss ein Text oder Bild mit dem a- Tag markiert werden. Dabei zählt was als Linktext markiert wurde.
Das Title Attribute ist ein weiterer Qualitätsfaktor wird aber nur von wenige nicht SEO´s gesetzt. Der Titletext ist vergleichbar mit dem Linktext.
Dabei Unterscheidet man in die folgende Textarten

  • Moneykeywords:

    Dies sind Keywords mit dennen einn Kunde mit Kaufinteresse akquiriert werden soll. “Urlaub” wäre so ein Hauptkeyword, dazu kommen dann die einzelnen Kombinationen mit Aktionsverben: “buchen”,”mieten”,”kaufen”,”billig”,”onlineshop”.

  • Brandkeywords:

    Sogenannte Markenkeywords und Domainnamen : “Nike” und “Nike.de”

  • Sonstiges:

    “hier”, “Webseite”, “download”. Alle Linktexte ohne direkte Bezug auf die Webseite, den Autor oder den Inhalt.

  • Compound:

    Diese Zusammengesetzen Linktexte können ganze Wortgruppen oder Texte sein. Also keine Kombination aus Keywords. “Meine neuen Nike Sneakers konnte ich günstig erstehen.”

Habe ich ein unnatürliches Linkprofil?

Ein unnatürliches Linkprofil unterscheidet sich in der Variation der Linkquellen, Linkstruktur und den Linktexten.

  • Im Normalfall haben viele Webseiten viele unbedeutende Links und nur wenige gute.
  • Im Normalfall ist die Quantität der Linkarten sehr gestreut.
  • Im Normalfall wird es deutlich mehr NoFollow Links geben als Do-Follow.
  • Im Normalfall wird Sie niemand mit Ihren MoneyKeywords verlinken.
  • Im Normalfall wird werden die Linktexte sehr stark variieren.
  • Im Normalfall bauen sich Backlinks nicht so schnell auf.

Wenn Ihr Linkprofil sich weit von den 6 Behauptungen entfernt kann von einem unnatürlichen Linkprofil gesprochen werden.

Unnatürliches Linkprofil! Was nun?

Um das unnatürliche Linkprofil zu verbessern gibt es zwei Möglichkeiten.
Links aufbauen oder Links abbauen. In der Regel werden Links abbgebaut oder gibt es auch Möglichkeiten durch konsequentes Aufbauen von “scheinbar” natürlichen Links das Problem zu beseitigen.

Linkabbau

Links zu beseitigen kann unter Umständen schwerer sein als diese aufzubauen.
Vor allem je einfach der Link aufgebaut wurde desto schwerer ist dieser im Verhältnis abzubauen. Backlinkskataloge, Branchenbücher, Artikelverzeichnisse sind meist automatisiert, die Austragung bisher selten bedacht. Jetzt müssen Sie einen Webmaster finden und anschreiben und diesem Bitten den Link zu entfernen.

Im Internet befinden sich einige “herrenlose” Linkquellen von denen kein Link durch den Betreiber entfernt werden können. Getauschte und gekaufte Links sind zwar teurer und Zeitintensiver lassen sich aber in der Regel schnell entfernen.
Im Grund muss jeder Link per (E-Mail) Anfrage gelöscht werden. Manche Seitenbetreiber verlangen auch für die Entfernung Geld. Bei Blog-Kommentaren auch nachvollziehbar.

Notbremse Disavow Tool

Wer bereits einen blauen Brief von Google bekommen hat wird das Tool zu mindestens gehört haben. Mit diesem Tool lassen sich nicht zu entfernte Links bekämpfen. Was auf den ersten Blick so einfach klingt hat auch bedenkliche Folgen.

Google verbietet den Linkaufbau gegen Entgelte durch die Richtlinien für Webmaster. Wenn ich durch die Meldung in den Webmastertools aufgefordert werde unnatürliche Links zu entfernen, bin ich bereits angezählt von Google. Je Mehr Links ich im Disavow Tool als unnatürlich kennzeichne desto mehr Gründe gibt es für Google mir in Zukunft nicht zu vertrauen. Das Disavow Tool sollte daher mit bedacht genutzt werden

Linkabbau bei Konkurrenten

Vor kurzem habe ich eine E-Mail weitergeleitet bekommen in der ein Chris um die Entfernung eines Links bietet:

Hallo,

ich bin für die Vertrauenswürdigkeit der Webseite —.de verantwortlich.

Ich wende mich an Sie in Bezug auf die Links auf Ihrer Webseite, die zu —.de führen:

[Link zu einer der Webseite mit Backlink]

Erst einmal vielen Dank für die Verlinkung von —.de, hiermit muss ich Sie allerdings bitten, die Links zu entfernen (oder ein rel=’nofollow’-Attribut hinzuzufügen).

Der Grund dafür ist die unzureichende Qualität dieser Links und die damit verbundenen möglichen negativen Konsequenzen für —.de.

Ich bitte um schnellstmögliche Rückmeldung nach Erhalt dieser Mail, mit dem Vermerk ob die Links entfernt oder geändert wurden. Eine alternative Mäglichkeit für uns wäre einen Disavow Bericht an Google zu senden, einschließlich Ihrer URL. Dies könnte einen negativen Effekt auf die Positionierung Ihrer Website zur Folge haben.

Ich danke Ihnen für die Kollaboration und das Verständnis.

Viele Grüße!
Chris, im Auftrag von —.de

Laut E-Mail sollte derjenige den Link sofort entfernen sonst wird dieser über das Disavow Tool entfernt. Natürlich mit dem Hinweiß, dass damit die Positionierung leiden könnte.

Für mich ist dies E-Mail ein Fake und durch einen Mitbewerber erstellt.

5 Fakten warum dies ein Fake ist

  1. Eine seriöse E-Mail würde von einem Postfach von der Webseite kommen oder eine Agentur. In diesem Fall ist es eine googlemail Adresse.
  2. Die E-Mail hatte eine fehlerhafte UTF-8 Kodierung und damit keine lesbaren Umlaute (wurde korrigiert). Damit wird diese E-Mail auch durch ein Skript entstanden sein.
  3. Direkter Hinweis auf das Disavow Tool, damit schadet er sich auch selbst
  4. Keine direkte Ansprache des Webseiten Betreibers
  5. Weder Nachname noch ein Hinweis auf sein Unternehmen am Ende der E-Mail
  6. Daher würde ich von einer Aktionen eines Konkurrenten ausgehen, was meinen Sie?

    Autor: Marcus Franke

    Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Conversion Junkies. Zu meinen Themenschwerpunkten gehört das technische SEO, Entwicklungen im E-Commerce und Programmierung von Shopware und WordPress Plugins. Dieses Wissen gebe ich in Schulungen und Consultings gern weiter. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Fragen. Ich antworte darauf gern. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an marcus@conversion-junkies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.