Ranking für Onlineshops auf allen Endgeräten

Erst war es ein Test von Google, dann eine hilfreiche Entscheidung für den Benutzer ob die Seite auch für mobile Geräte geeignet ist. Aber dem 21.04.2015 soll es ein Ranking Faktor werden. Sind Onlineshops schon bereit dafür?

Mobile Vs. Desktop Vs…

Mit der Umstellung wird sich zum 21.04.2015 ein neuer Suchindex bei Google für mobile Endgeräte entwickeln. Die Änderungen werden nicht den bisherigen Suchindex für den Desktop betreffen. In meinen Augen wird sich dies nicht nur auf Desktop und Mobile begrenzen sondern es wird vom Device Format selbst abhängig werden und damit mehrere Indexe geben. Dies wird eine Herausforderung für Ranking Tool Anbieter wie Sistrix werden.

Verlust von Mobilen Nutzern ohne mobile Ansicht

Wer zum 21.April keine optimierte Ansicht für mobile Geräte bereitstellt, kann mit einem Rankingverlust im mobilen Bereich und damit einem Einbruch der Besucherzahlen rechnen. Ich finde diese Entwicklung gut. Surfe ich mit meinem Smartphone quäle ich mich mit nicht optimierten Seiten, kurz darauf verlasse ich die Webseite. Dies entspricht auch nicht der Ansicht von Google das beste Ergebniss zu liefern.

Gibt es zu meiner Suche nur wenige Inhalte werden weiterhin nicht optimierte Seiten angezeigt. Kann keine andere Seite guten Inhalt zu dem Suchinteresse liefern werde ich auch die nicht optimierte Seite besuchen (müssen). Nach diesem Prinzip wird sich in meinen Augen der mobile Suchindex entwicklen.

Mit dem Smartphone kauft Online eh niemand!

Mit dieser Aussagen werden viele Onlinehändler argumentieren und Sie haben vielleicht auch recht. Doch ist diese Aussage sehr kurz betrachtet. Auf den reinen Verkauf sind die Conversion Rates im mobilen Bereich noch sehr niedrig. Ein Käufer beginnt seine Einkaufsreise aber nicht im Onlineshop sondern am Anfang der Customer Journey.

Kunden informieren sich auch über ein mobiles Endgerät und kaufen auch später über den Desktop. Diese Kundengruppe werden Onlinehändler verlieren wenn es keine entsprechende Mobile Ansicht gibt. Zudem steigt auch der Anteil der mobilen Käufe an.

Anteil von Mobile Commerce an den E-Commerce-Ausgaben in ausgewählten Ländern 2010 und 2011 und Prognose für 2012

Onlineshop Ranking Praxistest

Mich hat interessiert ob ab dem 21.04.2015 Onlineshops Ranking Einbrüche für mobile Nutzer zu befürchten haben? Dazu habe ich eine Liste von 100 deutschen Onlineshops zusammengestellt. Einige der Onlineshops gehören zu den Umsätzstärksten Onlineshops in Deutschland.

Der Test

Im ersten Schritt habe ich 100 Onlineshops oder Vertriebsplattformen recherchiert. Einige der Onlineshops gehören zu den Umsatzstärksten Top100 in Deutschland. Im 2. Schritt habe ich mit meinem Smartphone diese gegoogelt. Oft wurde mr bereits eine m.domain.de Version angeboten oder während des Aufrufs wurde ich auf die mobile Seite umgeleitet. Mein Verdacht der überwiegenden Umsetzung mittels Responsive Design hat sich leider zerschlagen.

Fast 30% der getesten Onlineshop sind nicht für mobile Endgeräte geeignet

Onlineshop Übersicht - Mobile Tauglichkeit.
30% der gestesten Onlineshop haben keine Mobile Version

ImpressionenKlicksCTRPosition
1956 t t tn3021511
1427224163,9
1771220129,6
650761217
47275168,5
45275173,8
649741119
113673623
370601621
105948512

Für mich ein erschreckendes Ergebniss vorallem weil sich neben kleineren Shops auch Veteranen im Onlinehandel ohne mobile Seite outen. Onlineshops wie Frontlineshop.com, Lebensmittel.de, intershop.de , sonnenklar.tv , pearl.de und getgoods.de. Hier sollte schnell eine Lösung gefunden werden.

Performance als Ranking Faktor für Mobil?

Im Desktop Bereich wurde auch auf die Performance geachtet bevor Google Performance als Ranking Faktor definierte. Auch die Anzeige der Performance in den Suchergebnissen ist ähnlich dem “mobile Friendly” Test zu betrachten. Setzte es sich durch wird es hier auch ein Rankingfaktor geben. Vorallem auf dem Smartphone ohne W-Lan Zugang ist dies eine nützliche Entscheidunghilfe.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich dies in die Reihe der Rankingfaktoren einreiht.

Auswertung der 100 Onlineshops nach Performance

 

Ferrari Engine
Foto: Bryce Walker (BryceWalker)

In dieser Auswertung habe ich die 100 Onlineshops erneut genutzt und diese durch das Google Sidespeed Tool gejagt. Das Ergebiss ist erschreckender als die 30% der Onlineshops ohne Mobil Optimierte Ansicht.

ImpressionenKlicksCTRPosition
21483561710
1501258174,1
19652391210
65855819
617109187
46378173,7
671881319
124965526
478461038
101847512

Mindfactory.de hat mit 273 von 300 möglichen Punkte nach dem Pagespeed Insights die meisten Punkte erhalten. Wenn eine Seite keine optimierte Seite für Mobilegeräte hat bleibt bei der Nutzererfahrung immer unter 70 Punkten. Die meisten Onlineshops mit optimierter Mobilversion könnten mindestens 89 Punkte bei der Nutzererfahrung erhalten.

Massive Probleme gibt es laut diesem Tool bei der Performance Optimierung für Desktop und Mobil. Im Durchschnitt konnten 55,39 von 100 Punkten für den Mobilen Bereich und 67,2 von 100 Punkten im Desktop Bereich erreicht werden.

Legt man auf diese Performance Auswertung wert, gibt es für jeden Onlineshop Hausaufgaben.

Wie geht Ihr mit diesen Zahlen um? Ist die Performance momentan noch zu vernachlässigen? Oder zählt nur die Seitengeschwindigkeit?

Extra Seite für Mobile Version?

mobile Ansicht bei Google
Extra Mobile Webseiten als
Mobilfreundlich gekennzeichnet
Einige der getesten Onlineshop und auch ein großteil der großen Markenshop setzen auf eine extra mobile Version des Onlineshops. Google zeigt auf dem Smartphone die mobile Seite auf der Subdomain und bewertet dies als “Für Mobilgeräte”.

Thomas Wagner meint dazu:

“Die mobilen sind ja auch meist gut. Aber wenn Du als Unternehemen beides hat, scheint das Google nicht immer zu verstehen und wirft die eine Warnung aus.
Ich bin gespannt ob das im mobile Ranking dann mit der m.seite.de trotz Warnung für die www.seite.de klappt.”

Thomas Wagner von mi-service.de

Wer hat weitere Erfahrungen mit diesem Problem? Dann gern in die Kommentare.

Foto: (Highways Agency)

Autor: Marcus

Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Conversion Junkies. Zu meinen Themenschwerpunkten gehört das technische SEO, Entwicklungen im E-Commerce und Programmierung von Shopware und WordPress Plugins. Dieses Wissen gebe ich in Schulungen und Consultings gern weiter. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Fragen. Ich antworte darauf gern. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an marcus@conversion-junkies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.