Seo Texte: Was muss man beachten? – Die wichtigsten Meta-Informationen

Wenn ich im Internet nach SEO Texten, also Texten suche, die für die Suchmaschine optimiert sind, entdecke ich immer wieder auch Webseiten auf denen fast magisch darüber gesprochen wird, wie man solche Texte erstellen kann. Um es gleich vorweg zu nehmen, einen Text der für die Suchmaschine optimiert ist, wird und kann es nicht geben, da sich jeder Text immer nur an eine bestimmte Personengruppe oder an bestimmte Menschen richtet. Man optimiert somit die Texte nicht für die Suchmaschine, sondern in erster Linie für die Menschen. Trotzdem gibt es ein paar Feinheiten bei den Suchmaschinen, die man für seine eigene Webseite nutzen kann.

Um zu verstehen, wie man Texte für eine Suchmaschine optimiert und einen guten SEO Text erstellt, hilft es zuerst einen Blick auf die Suchergebnisse einer Suchmaschine zu werfen. Diese Ergebnisse bestehen aus drei Elementen. Dem Titel, einer Kurzbeschreibung und den Link zu der Webseite, auf der sich der Text befindet. Wenn man somit beginnt seine Texte für die Suchmaschinen zu verbessern, dann sollte man sich auf diese drei Dinge konzentrieren. Dabei ist beim Verfassen der Texte der Link zuerst am Wichtigsten. Warum dies so ist, hängt mit der Arbeitsweise der Suchmaschinen zusammen. Diese suchen immer wieder die Webseiten auf, die sich im Speicher der Suchmaschinen befinden und überprüfen ob sich auf der Webseite etwas verändert hat.

Wenn man somit einen Link verändert und diesen nachträglich für die Suchmaschine optimiert, kann es geschehen, dass die Suchmaschine den veränderten Inhalt als neuen Inhalt speichert, gleichzeitig aber feststellt, dass derselbe Inhalt sich unter einem anderen Link schon im Speicher befindet. Die Suchmaschine geht dabei davon aus, hier handelt es sich um kopierten oder doppelten Inhalt. Und wenn die Suchmaschinen etwas nicht mögen, dann sind dies doppelte Inhalte. Deswegen sollte man sich vorab Gedanken darüber machen, unter welchen Link die Inhalte zu finden sein sollen.

Den Titel und die Kurzbeschreibung, auch Description genannt, kann man dagegen im Nachhinein abändern. Durch den eindeutigen Link weiß die Suchmaschine, der Inhalt hat sich verändert und beginnt damit die alte Seite durch die neue Seite zu ersetzen. Der Titel und die Kurbeschreibung richtet sich somit in erster Linie an die Nutzer der Suchmaschine. Wenn man zum Beispiel nach einer Information sucht, wie man Texte für die Suchmaschine optimieren kann, dann sollte sich die Kernbotschaft klar im Titel wiederfinden. Zusätzlich erhält man eine kurze Zusammenfassung vom Inhalt in der Kurzbeschreibung.  Denn schließlich ist wie bereits gesagt das erklärte Ziel der Suchmaschinen, den Suchenden möglichst schnell ein relevantes Suchergebnis zu liefern.

Wie sehen Sie dies? Welche Erfahrungen haben Sie mit diesem Thema?

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzbedingungen)