Website Optimierung: Das sollten sie beachten!

Website Optimierung ist sehr relevant wenn man das Ziel verfolgt eine hochwertige Website beziehungsweise einen hochwertigen Blog zu führen. Allerdings gibt es bei der Website Optimierung einige wichtige Aspekte zu beachten.

Qualitätscheck

Viele mögen es nicht wenn man Beiträge im nachhinein löscht, doch wenn diese nicht mehr in das Schema der Website passen oder im Nachhinein irrelevant sind, darf man ruhig Beiträge löschen um die Qualität der Inhalte zu verbessern. Allerdings sollte man darauf achten das es vernünftige Fehlerseiten (Error 404) gibt, die den Besucher auf den richtigen Pfad führen. Natürlich sollte man nicht übertreiben und alle alten Beiträge löschen.

Kommentare aussortieren

Viele haben was dagegen wenn man Kommentare aussortiert zur Website Optimierung. Besonders die Kommentatoren deren Kommentare aussortiert werden. Allerdings ist es völlig legitim Beiträge auszusortieren die Spam sind oder durch nicht erlaubte Wege sich Backlinks holen oder beispielsweise ein Keyword als Namen angeben. Zudem reduziert es die Wahrscheinlichkeit von Google abgestraft zu werden.

Mehr interne Verlinkung

Ein wichtiger Punkt um seine Website zu optimieren ist auch die interne Verlinkung. Denn einerseits hat so der Besucher ein Mehrwert und schaut sich mehr Content an wenn alles gut verknüpft ist und zudem mag auch Google die interne Verlinkung (In House SEO). Die interne Verlinkung kann man beispielsweise durch ein Archiv und eine Sidebar (mit letzten Beiträgen oder/und Beliebten Beiträgen) verbessern. Zudem hilft es auch bisherige Beiträge in neuen Beiträgen zu erwähnen.

Aktualität des Contents

Damit der Besucher seine Website nicht mit Optimierungs Tipps von vor 10 Jahren optimiert ist es hilfreich solche alten Beiträge zu kennzeichnen (zum Beispiel mit “veraltete tipps”) oder auch ein Update des Beitrags anzufertigen, allerdings sollte man auch das Update mit Datum versehen.

Typografie

Zur Website Optimierung gehört auch das Thema “Typografie”, man sollte darauf achten das erstens die Schrift gut zu lesen ist und das nicht allzu viele verschiedenen Schriften verwendet werden. Wichtig ist auch eine gleiche Größe von “normalen” Content.

Auf neue Webentwicklungen setzen

Damit die eigene Website möglichst schnell ist, sollte man auf neue Webentwicklungen wie HTML5 und CSS3 setzen. Zudem sollte man alte Codes durch aktuelle ersetzen.

Der Titel

Auf der Startseite einer jeden Website sollte der Website Name am Anfang des Titels sein (z.B. Zure…), allerdings sollte man bei Beiträgen darauf achten das der Titel vorne steht (z.B. Titel – Zure). Dies ist nicht nur für den Besucher praktisch sondern auch für die Suchmaschinenoptimierung.

Dateikomprimierung einsetzen

Um den Page Speed einer Seite zu verbessern, sollte man, wenn möglich GZip Optimierung einsetzen um die Antwortzeiten zu verbessern. Dazu muss man Zugriff auf die .htaccess oder httpd.conf Datei haben, welche im Root Verzeichnis liegt.

Und folgenden Code hinzufügen: AddOutputFilterByType DEFLATE text/html text/css application/x-javascript

Bilder optimieren

Ebenfalls wichtig um die Website Optimierung voranzutreiben ist das komprimieren von Bildern. Sprich das möglichst viel Dateimenge verloren geht ohne das es der Qualität des Bildes schadet (dazu kann man z.B. ImageOptim nutzen)

Text statt Bilder

Sofern es möglich ist sollte man so wenig Bilder wie möglich einsetzen. Besonders überflüssig ist das verwenden von Grafiken die nur Text beinhalten welchen man auch als Text ausgeben kann (z.B. Logo, Social Media Links)

Sicherheit

Widme dich der Sicherheit deines Blogs. Denn auch in WordPress gibt es immer wieder Sicherheitslücken. Das regelmäßige updaten von WordPress behebt viele Sicherheitslücken.

Kleine Fehler

Auch kleine Fehler sollte man beheben. Beispielsweise ein nicht funktionierender Link. Denn einerseits ist das blöd für den Besucher und zweitens nicht optimal zur Website Optimierung wenn man eine möglichst “perfekte” Website bieten will.

Auf euch angepasst

Es ist gar nicht leicht allgemeine Tipps zur Website Optimierung zu geben, da jede Website unterschiedliche “Probleme” hat. Daher bietet es sich an, einfach mal die Seite mit den Google Page Speed Check zu überprüfen. Denn dies ist die beste Möglichkeit um Fehler im Code zu beheben.

Es wird noch eine Reihe an weiteren Tipps und Tricks geben, um die Website Optimierung zu verbessern. Allerdings würde das den Rahmen des Artikels sprengen, daher werde ich diese Tipps in weiteren Beiträgen beschreiben.

Autor: Marcus

Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Conversion Junkies. Zu meinen Themenschwerpunkten gehört das technische SEO, Entwicklungen im E-Commerce und Programmierung von Shopware und WordPress Plugins. Dieses Wissen gebe ich in Schulungen und Consultings gern weiter. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Fragen. Ich antworte darauf gern. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an marcus@conversion-junkies.de

2 Gedanken zu „Website Optimierung: Das sollten sie beachten!“

  1. Wer seine Seite bislang nicht für die mobile Suche optimiert hat weil er auf den Mobile-Traffic „verzichtet“ hat, wird es auch getrost weiter tun, außer auch der letzte hört den Knall.
    Fakt ist dass ca. 20 % des Traffics über mobile Geräte stattfindet und trotzdem ein Großteil ihre Seite für Smartphones & Co. nicht optimiert und wahrscheinlich trotz mehrfacher Ankündigungen durch Google u.a. in den Webmastertools etc. nicht tun wird.

    1. Unsere Zahlen gehen sogar soweit, dass bei manchen Seiten der Traffic von Mobil und Table den Dektop Bereich überholt hat.
      Die Entscheidung eine Seite und speziell Onlineshop für Mobile Nutzer zu optimieren muss jeder für sich selbst treffen.
      Leider ist es in den meisten Fällen nicht getan eine Mobile Version zu erstellen auf Basis von Responsive Design.

      Es geht auch darum, Interaktions Element wie Navigation, Formulare für die Nutzer anzupassen.
      Mobile Traffic bringt nur wenig wenn er nicht konvertiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzbedingungen)