Welche Keywords sind wichtig und welche Keywords braucht man nicht?

Wenn man beginnt sich mit seiner Website zu beschäftigen, dann stößt man irgendwann auch auf den Hinweis, das man auf dieser unbedingt so genannte Keywords unterbringen sollte. Fragt man dann bei “Experten” und Experten nach, dann erhält man meistens sehr kontroverse Auskünfte. Die eine Seite schwört auf Keywörter und ist der Meinung, diese sind existenziell für den Erfolg einer Website. Die Anderen winken ab und meinen, Keywords braucht man nicht. Was soll man glauben, wenn man selber keine Ahnung von dem Thema hat? Diesmal werde ich deswegen erklären, was die Unterschiede zwischen Keywords und Keywords sind und welche man verwenden sollte und auf welche man verzichten kann.

Keywords in Texten Beiträge und den Informationen auf einer Website

Keywords in Texten sind sehr wichtig. Dabei sollte man aber darauf achten, dass der Text immer noch gut zu lesen ist. In jedem Satz das entsprechende Keyword zu verstecken, davon würde ich abraten. Auch von SEO-Texten würde ich mich fernhalten. Meistens beinhalten diese eine vordefinierte Anzahl der entsprechenden Keywörter, was fast immer auf Kosten der Lesbarkeit des Textes geht.

Warum Keywörter in den Texten trotzdem wichtig sind, dies möchte ich an einem Beispiel zeigen. Hierzu stelle ich gerne die Frage: “Was meinen Sie. Wie viele Menschen suchen im Dezember nach Weihnachtsmannvermietung?” Die Antworten die ich hierauf erhalte schwanken von 50.000 bis eine Million. Aber Fakt ist, nach “Weihnachtsmannvermietung” sucht im Dezember kein Einziger. Statt dessen werden Suchphrasen wie “Weihnachtsmann mieten” oder “Weihnachtsmann für Kinder” eingegeben.

An diesem Beispiel sieht man sehr gut wie wichtig es ist, die richtigen Keywords zu verwenden. Würde man sich auf Weihnachtsvermietung fokusieren, würde man damit vielleicht einen guten Platz bei Google erhalten, aber eben keine Besucher auf der Website. Keywörter sind nur dann sinnvoll, wenn sie die Sprache der Menschen sprechen, die sie auf der Website haben möchte. Die richtigen Keywörter und Suchphrasen entscheiden somit darüber, ob sich der Besucher von dem Inhalt angesprochen fühlt oder eben nicht.

Keywords in den Meta-Informationen und als Keywortwolke am Ende einer Website

Es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten Keywords auf seiner Website unterzubringen. Einmal wäre dies der Meta-Eintrag “keywords” im Kopf der Website. Und zum Zweiten wäre dies eine Ansammlung von Keywords, eine so genannte Keywordcloud, die man meistens am Ende einer Website findet. Um es gleich vorwegzunehmen, beide Möglichkeiten sind pure Zeitverschwendung und bringen, wenn überhaupt, nur ein kurzfristiges Ergebnis.

Der Meta-Eintrag “keywords” wird seit Beginn der Google-Ära von Google nicht unterstützt. Diese Entscheidung traf das Unternehmen gleich zum Beginn seines Starts, da bis dahin die Meta-Keywords dafür eingesetzt wurden, die Suchmaschinen zu manipulieren. Trotz dieser Entscheidung und auch der offiziellen Bekundungen durch Google, geistert dieses Halbwissen immer noch durch das Internet und wird von Manchen zur Optimierung von Websiten als Maßnahme vorgeschlagen.

Auf einigen Websites sieht man aus diesem Grund am Ende der Website eine Ansammlung von Suchbegriffen. Manchmal sieht man diese Suchbegriffe auch nicht auf den ersten Blick, da sie dieselbe Farbe wie der Hintergrund besitzen. Auf diese Idee kommen auch immer wieder Laien. Doch sollte man wissen, Google scannt nicht nur die Seite technisch sondern erstellt von dieser ein optisches Abbild, welches mit dem Quelltext einer Seite verglichen wird. Stellt die Suchmaschine dabei fest, auf der Seite sieht man etwas nicht, was man aber sehen sollte, erhält man dafür einen Strafpunkt.

Keywords für eine AdWords Werbe-Kampagne

Zum Schluss noch etwas zu den Keywords bei den Google AdWords Kampagnen. Ja diese Keywords sind wichtig und zwar sehr wichtig. Denn schließlich bezahlt man für die Keywörter zumTeil ordentlich Geld. Doch auch hier sieht man eins immer wieder, wenn man die richtigen Keywords mit der richtigen Kundenansprache verknüpft, kann man damit sehr gute Ergebnisse erzielen.

Schafft man es mit den richtigen Keyword die Suchenden bei Google richtig anzusprechen und kann man einen Teil der Besucher anschließend auch auf eine Zielseite, eine Landingpage lenken, so hat man bereits viel erreicht. Findet der Besucher anschließend auf der Landingpage erneut seine Keywords wieder, erhöht man damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieser sich mit dem Angebot der Website beschäftigt.

Bei AdWords Kampagnen ziehen sich die Keywords somit durch den gesamten Prozess der Kampagne. Dies beginnt bei der Buchung der Suchbegriffe über die passende Anzeige bei Google bis zur Zielseite, auf welcher der Besucher eine Handlung ausführen soll.

Mein Fazit zu Keywords

Wenn man von Keywords spricht, sollte man zuerst klären, von welchen Keywords man spricht. Meint man damit die richtige Sprache für seine Besucher auf der Website oder sind damit die Keywords in den Meta-Informationen gemeint? Bei den Keywords für die Besucher lohnt es sich, sich diese genauer anzusehen. Spricht man die Sprache seiner Besucher, wird sich dies auch auf die Verweildauer auswirken.

Keywords sinnfrei als lose Abfolge irgendwo zu hinterlegen, davon würde ich abraten. Einzig und alleine als mögliche Verknüpfung zwischen relevanten Inhalten sind diese interessant. Aber dies ist wieder ein ganz anderes Thema.

Autor: Ronny Siegel

Hi, ich bin Ronny, einer von den beiden Geschäftsführern und Inhabern der Conversion Junkies. Ich beschäftige mich vor allem mit Inhalten (Content) und wie man diese verbessern kann. Zudem kenne ich mich sehr gut mit AdWords aus und finde dort immer neue Infos, die mir auch bei den Inhalten helfen. Und ich bin der Meinung, nichts ist besser als zu testen, weswegen ich mir bei den Inhalten und den AdWords Anzeigen auch das Nutzerverhalten gerne ansehe und auswerte. Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, posten Sie die Frage bitte in die Kommentare. Ich beantworte diese sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.