Der etwas andere Kunde

Falk Köhler ist der etwas andere Kunde der Conversion Junkies. Der Diplom-Ingenieur aus Sachsen ist einerseits selbstständiger Unternehmer und Chef von Köhler-Bauplanungen. Andererseits vereint er unter dem Label bauplanungen.de ein Netzwerk von allen am Bau beteiligten Gewerken. „Die Domain bauplanungen.de habe ich mir bereits 1997 gesichert“, verrät Köhler: „Da wussten viele noch gar nichts mit dem Internet anzufangen.“

Die Idee ist simpel, aber genial: Wendet man sich als angehender Bauherr oder Bauherrin an das Netzwerk, kann man sich für sein Projekt die passenden Partner suchen. Denn unter bauplanungen.de gibt es Experten in allen Bereichen: Hier finden sich beispielsweise Architekten, Bauträger, Gerüstbauer, Fliesenleger, Gebäudetechniker oder Gärtner für die Außenanlage. Doch das war noch nicht alles: Wer jemanden braucht, der sich um die Finanzierung kümmert, findet hier auch den richtigen Ansprechpartner. Und umgekehrt geht es auch: Auf der Homepage gibt es nämlich jede Menge Ausschreibungen. Jeder Betrieb, der Arbeit sucht, ist bei bauplanungen.de an der richtigen Adresse.

Netzwerken ist für Falk Köhler die Grundlage für gute Geschäfte schlechthin. Deshalb ist er auch Mitglied bei BNI (Business Network International). Hier treffen sich Unternehmer einmal in der Woche zum Frühstücken und eben auch zum Netzwerken. Es wird sich ausgetauscht, es werden einander Tipps und Empfehlungen gegeben. Und man lernt eine Menge Leute kennen. Bei BNI haben sich auch Falk Köhler und Conversion-Junkies-Boss Ronny Siegel bekannt gemacht. „Im Vergleich zu vielen anderen Kunden der Conversion Junkies habe ich kein Produkt in der Hand, also nichts Haptisches. Aber vielleicht war das auch der Grund, warum sie sich so stark für uns interessiert haben“, sagt Falk Köhler. Die Kooperation besteht seit drei Jahren, vorher gab es für das Baunetzwerk keinen Partner, der sich um das Online-Marketing gekümmert hatte.

Jedenfalls ist Köhler überzeugt davon, dass die Junkies einen respektablen Anteil am Erfolg von bauplanungen.de besitzen. „Wir fangen die Leute über unseren Blogbereich ein. Potenzielle Kunden googeln zu Infothemen. Und weil wir die entsprechenden Keywords anbieten, landen die Leute auf unserer Seite.“ Als Beispiel nennt Köhler das Schlagwort „ökologische Dämmstoffe“. Generell sei es für den Kunden halt auch sinnvoll, seinen kompletten Bau über das Netzwerk abzuwickeln. „Da gibt es keine Reibungsverluste, und es können auch Kosten gespart werden“, sagt Falk Köhler.

Was bei bauplanungen.de ebenfalls gnadenlos gut läuft, sind der Erwerb und das Abrufen von Checklisten, die von Experten erstellt werden. Diese Checklisten nutzen Bauwillige, um gut gerüstet zu sein und nichts zu vergessen. „Bauen ist eine komplexe Geschichte. Jeder Bauherr, jede Bauherrin will mitreden – auch wenn die Ahnung manchmal nicht so groß ist“, verrät Köhler mit einem Schmunzeln. Da sind solche Checklisten nicht das Verkehrteste.

Köhler und die Conversion Junkies sind regelmäßig im Dialog. „Den Ronny sehe ich einmal in der Woche bei BNI, die wenigsten der anderen aus dem Team der Conversion Junkies habe ich live gesehen“, sagt der Bauplaner. Das sei aber auch nicht nötig. Kommunikationsmittel zwischen Kunde und Dienstleister ist die App Trello. „Die Zusammenarbeit klappt hervorragend. Die Junkies haben den Blick von außen. Das sind absolute Fachleute. Ich bin froh, dass wir diese Kompetenz einkaufen konnten. Wir werden sicher noch einige Projekte gemeinsam anschieben.“