0351 87323366info@conversion-junkies.de

Blog

Pickware – die clevere Warenwirtschaft für Shopware

Viele Shopbetreiber kennen das Problem: Die Bestellungen häufen sich, über die Lagerbestände gibt es keinen wirklichen Überblick mehr, Packfehler werden Normalität, usw. Für viele Shopbetreiber ist an dieser Stelle die Anschaffung einer Warenwirtschaft unerlässlich. Doch damit begegnet man oft völlig neuen Problemen: Welche Warenwirtschaft ist die Richtige? Wie schnell kann ich mich an die neue Software gewöhnen? Wie funktioniert das Zusammenspiel mit dem Online Shop? Spätestens hier kommt es häufig zu Problemen. Weiterlesen …

Ab wann lohnt sich ein Onlineshop?

In unregelmäßigen Abständen kommt es vor, dass mir jemand erzählt, dass er zukünftig einen Onlineshop eröffnen möchte und von mir dafür wissen möchte, was so etwas kostet. Meistens schmeiße ich dann erstmal 5.000 bis 10.000 Euro in den Raum, mit der Einschränkung, dass dies davon abhängt, wie gut die Zuarbeit ist. Meine zweite Frage ist aber immer, was er genau damit vor hat und wie er plant als Onlinehändler tätig zu werden. Und an dieser Stelle erlebe ich meistens, dass kein Konzept sondern nur eine grobe Vorstellung von dem vorhanden ist, was man eigentlich genau machen möchte. Deswegen zeige ich dir in diesem Beitrag die Punkte die man bedenken sollte, bevor man darüber nachdenkt viel Geld für das Erstellen eines Onlineshops zu verbrennen. Weiterlesen …

E-Commerce Camp 2015 in Jena

Es ist soweit – Ab Donnerstag, den 12.03.2015 kommt eine wilde Horde Begeisterter des E-Commerce nach Jena. In den kommenden Tagen wird es kaum ein anderen Thema geben als E-Commerce. Es stehen die Shopsysteme Shopware, Magento, Oxid und Co im Fokus. Neben den harten technischen Fakten gibt es auch Sessions mit Soft-Skills. Weiterlesen …

Die 15 besten YouTube-Tipps von erfolgreichen YouTubern

In der YouTube Creator Academy findet man seit kurzem ein paar Videos von erfolgreichen YouTubern, die darüber berichten wie Sie YouTube Analytics nutzen um ihre Videos zu verbessern. Wenn du damit gar nichts anfangen kannst, solltest du unbedingt den folgenden Beitrag lesen. Und wenn du ebenfalls von diesem Wissen partizipieren möchtest, dann solltest du auch einen Blick auf die folgenden Tipps werfen. Weiterlesen …

Wie viel Zeit solltest du in Social Communitys investieren?

Ich sehe Social Communitys nicht als eine Internetplattform, sondern nur als eine Möglichkeit mit anderen Menschen zu kommunizieren. Gut, das kann man auch im realen Leben. Doch manchmal sind die Menschen, welche vielleicht auch Kunden werden könnten, nicht gerade vor Ort verfügbar. Deswegen eignen sich, nach meinen Erfahrungen, Social Communitys hervorragend dafür, seine Zeit effektiv zu verwenden um mit den Menschen zu sprechen, mit denen man auch sprechen möchte. Und als Unternehmer bedeutet dies: mit Menschen zu reden, die auch deine Kunden werden könnten. Weiterlesen …

Welcher Content-Creator Typ sind Sie?

Immer wieder hört man: “Content is King”, doch sehe ich dies in der Zwischenzeit etwas anders. Content ist nicht King. Content ist maximal Princess. King ist meiner Meinung nach die Community. Und wenn der Content geil ist und die Aufmerksamkeit der Community erregt, dann passiert das, was man im Allgemeinen als “Content is King” bezeichnet. Der Content wird zum Selbstläufer. Doch diesmal möchte ich nicht darüber schreiben, wer was ist, sondern fragen: Was für ein Content Creator Typ sind Sie eigentlich? Denn ich bin der festen Überzeugung, jeder von uns ist ein Content Creator, aber nicht alle können alles. Weiterlesen …

YouTube Kanal für Unternehmen und Selbständige

Für Unternehmen wird YouTube immer interessanter, denn laut Google gibt es jetzt auch in Deutschland die ersten Beispiele, bei denen Unternehmen mit einem YouTube Kanal ihren Umsatz ankurbeln konnten und für ein bessere Markenbekanntheit sorgten. Wie du einen YouTube Kanal erstellst und welche Möglichkeiten YouTube dir noch bietet, dies erfährst du in diesem Beitrag. Weiterlesen …

Woher kommen die Besucher auf meiner Website? – Auswerten mit Google Analytics

Wenn man wissen möchte, woher die Besucher kommen, die sich auf die eigene Website “verirrt” haben, sollte man eines der vielen verschiedenen Auswertungstools verwenden. Wir setzen für unsere Auswertungen auf Google Analytics. Dieses Tool ist kostenfrei und liefert ziemlich verlässliche Daten. Prinzipiell kann man zwischen drei verschiedene Zugriffsquellen unterscheiden, die ich in diesem Artikel beschreibe. Google Analytics liefert in der Zwischenzeit noch weitere Quellen, wie die der bezahlten Suchergebnisse, die Besucher von Social Communitys und Besucher von E-Mail Marketing. Weiterlesen …

Contentstrategie für einen Nähfachgeschäft

In diesem Beitrag zeige ich dir an einem Beispiel wie eine Contenstrategie für ein Nähfachgeschäft aussehen könnte. Du kannst dich gerne von den Themen inspirieren lassen und diese für deinen eigenen Blog verwenden. Beachte aber, dass nicht jeder Contentbereich auch für jedes Geschäft passt. Wähle aus diesem Grund gezielt die Bereiche aus, die auch für dich passend sind. Weiterlesen …

Contentstrategie für einen Fondant und Cupcake Backblog

In diesem Beitrag zeige ich dir an einem Beispiel wie eine Contentstrategie für ein Backblog aussehen könnte. Du kannst dich gerne von den Themen inspirieren lassen und diese für deinen eigenen Blog verwenden. Beachte aber dabei, nicht jeder Contentbereich passt auch für jedes Geschäft. Wähle aus diesem Grund gezielt die Bereiche aus, die auch für dich zutreffen. Weiterlesen …

Von AdWords zum Blog oder wie Sie mehr aus Ihren Werbekampagnen herausholen

In diesem Beitrag erzähle ich Ihnen, wie Sie mit Ihrer Google AdWords Kampagne zusätzliche Ideen für Inhalte für einen Blog oder Ihre Webseite erhalten können. Denn wir sind der Meinung, Google AdWords kann viel mehr als nur Conversions zu zählen oder die Markenbekanntheit zu erhöhen. Google AdWords liefert seit langem schon die Suchphrasen, die man früher bei Google Analytics im organischen Bereich fand und welche unterdessen verschlüsselt werden. Diese Suchphrasen kann man nutzen, um neue Inhalte für den organischen Bereich zu kreieren. Weiterlesen …

eCommerceCamp 2014

Vom 6. bis zum 8 März 2014 war Jena der Standort von fast 200 E-Commerce begeisterten. In den Räumen der FH Jena wurde parallel auf 4 Slots Wissen über Onlineshops, Technik und Programmierung geteilt. Im klassischen Sinne des Barcamps waren nur wenige der insgesamt 23 Sessions im Vorfeld bekannt. Neben geplanten Vorträgen waren auch ein paar spontane Veranstaltungen entstanden. Wie letztes Jahr ein riesen Erfolg! Weiterlesen …

So findest du neue Ideen für deinen Reiseblog

Du möchtest zukünftig einen Reiseblog betreiben oder für diesen schreiben? Oder du hast bereits einen Reiseblog und möchtest mehr aus diesem rausholen? Dann könnte dir der folgende Beitrag helfen. In diesem plaudere ich ein bisschen aus dem Nähkästchen und erzähle dir, wie ich neue Themen für meinen Reiseblog finde. Weiterlesen …

Welche Browser werden am meisten genutzt?

Es ist schon eine Weile her, als ich das letzte Mal einen Blick auf die Browserzahlen warf. In der Zwischenzeit haben sich im Markt die Werte etwas verschoben. Unangefochten an der ersten Stelle steht auch im 1. Quartal 2014 der Firefox. Der Internet Explorer folgt an zweiter Stelle, hat jedoch ein paar Prozente an den Google Chrome abgeben müssen. Der Safari steht weiterhin an vierter Stelle, ohne Zuwächse, während die Android Browser gemütlich ein paar Zehntel erobert haben. Hier nun die Zahlen im Einzelnen. Weiterlesen …

Das Wikipedia-Prinzip für deinen Blog

Die meisten Blogger kennen das Problem: Will man etwas Neues kreieren, schreibt man einen neuen Beitrag. Irgendwann fragt man sich: “Über was schreibe ich jetzt?”. Spätestens ab diesem Zeitpunkt könnte das Prinzip der Wikipedia dir dabei helfen. Denn anstatt ständig neuer Inhalte zu schaffen, wertest du einfach deine alten Inhalte auf. Weiterlesen …

Wie ich es schaffte, das Speicherlimit bei 1und1 zu erhöhen.

speicherlimitJeder WordPress-Nutzer ist bestimmt schonmal auf die Datei-Upload-Begrenzung gestoßen, die WordPress beim Hochladen von Bildern oder Dokumenten mit sich bringt. In meinem Fall waren dies 2 MB. Das ist für manch ein hochauflösendes Bild oder aber pdf-Dateien heutzutage viel zu wenig. Um das Speicherlimit zu erhöhen und größere Dateien als Upload zuzulassen, gibt es mehrere Wege, die funktionieren können. In meinem Falle gab ein kleiner Befehl den Ausschlag.

Doch der Reihe nach. Schauen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten zur Erhöhung der Datei-Upload-Größe an: Weiterlesen …